Willkommen im PolizeiSportVerein Grün-Weiß Kassel e.V.
... der Verein für Jedermann / -frau

Aktuelles

News
Judo

Tolle Erfolge bei den Judo-Hessenmeisterschaften

PSV gewinnt Hessenmeisterschaft U13 – Auch im Einzel dominant

Petersberg. Am vergangenen Wochenende standen sowohl die Hessischen Einzelmeisterschaften U15 sowie die Hessische Vereinsmeisterschaft U13 auf dem Programm. Mit einer starken Auswahl an Kämpfern ging der PSV Grün-Weiß Kassel bei beiden Wettbewerben an den Start.

Am Samstag ging es um die Qualifikation zur Südwest Deutschen Meisterschaften. Unter der Betreuung durch das Trainergespann Rainer Henkel, Peter Malmus und Daniel Gleim konnten die U15er hier bereits vorlegen. Allen voran Demetre Makalatiya, der in der Gewichtsklasse bis 37 kg kämpfte. Nach einem souveränen Turnier und vier vorzeitigen Siegen hielt das junge Nachwuchstalent die Goldmedaille in den Händen. Auch Elias Herdt machte mit seinen Gegnern kurzen Prozess und ließ sich den Meistertitel bis 60 kg nicht streitig machen.

David Lucas musste sich nur ein einziges Mal geschlagen geben und konnte sich am Ende des Tages über den 2. Platz in der neuen Gewichtsklasse bis 66 kg freuen.
Ebenfalls Yves Brandenstein zog nur im Finale gegen seinen Dauer-Kontrahenten Tim Nebenführ vom JC Petersberg das Nachsehen und wurde somit Hessischer Vizemeister in der 34 kg – Klasse.

Dritte Plätze belegten Albert Burmann (- 40 kg) und Matti Handschug (- 50 kg) und sind damit ebenfalls für die Südwest Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Maintal qualifiziert.

Sonntag ging es für die jüngeren Jahrgänge in der U13 zur Sache. Insgesamt neun Teams aus ganz Hessen gingen bei den Mannschaftmeisterschaften in das Titelrennen. Von Beginn an wollten die Kasseler zeigen, dass sie das beste Team aus Hessen sind. So setzte man gegen die starken Griesheimer mit einem 6:1 – Auftaktsieg ein klares Zeichen.

Im kleinen Derby setzte sich der PSV in Runde zwei gegen die Kampfgemeinschaft Vellmar/Kirchain durch und stand somit im Halbfinale gegen Kim Chi Wiesbaden. Hier wartete ein heißer Titelkandidat auf die Nordhessen. Top eingestellt durch den Trainer Daniel Gleim gingen Grün-Weißen siegessicher auf die Matte. Durch hart umkämpfte Siege von Brandenstein, Nebenführ, Makalatiya, Orozaliev und Quandt wurde der Finaleinzug perfekt gemacht.
Im Kampf um die Goldmedaillen bekam es das Team aus Nordhessen mit der Kampfgemeinschaft HTG Bad Homburg/Judokwai Elz zu tun. Beflügelt durch das spannende Halbfinale setzten sich die Kasseler erneut 5:2 durch und konnten sich am Ende eines aufregenden Tages „Hessenmeister 2019“ nennen.

Eine starke Leistung und nach dem Sieg der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft U14 und dem 5. Platz bei den Deutschen Mannschaftmeisterschaften U14 ein weiterer Beweis für die hervorragende Jugendarbeit beim PSV Grün-Weis Kassel.

Termine

Termine
Judo

Tolle Erfolge bei den Judo-Hessenmeisterschaften

PSV gewinnt Hessenmeisterschaft U13 – Auch im Einzel dominant

Petersberg. Am vergangenen Wochenende standen sowohl die Hessischen Einzelmeisterschaften U15 sowie die Hessische Vereinsmeisterschaft U13 auf dem Programm. Mit einer starken Auswahl an Kämpfern ging der PSV Grün-Weiß Kassel bei beiden Wettbewerben an den Start.

Am Samstag ging es um die Qualifikation zur Südwest Deutschen Meisterschaften. Unter der Betreuung durch das Trainergespann Rainer Henkel, Peter Malmus und Daniel Gleim konnten die U15er hier bereits vorlegen. Allen voran Demetre Makalatiya, der in der Gewichtsklasse bis 37 kg kämpfte. Nach einem souveränen Turnier und vier vorzeitigen Siegen hielt das junge Nachwuchstalent die Goldmedaille in den Händen. Auch Elias Herdt machte mit seinen Gegnern kurzen Prozess und ließ sich den Meistertitel bis 60 kg nicht streitig machen.

David Lucas musste sich nur ein einziges Mal geschlagen geben und konnte sich am Ende des Tages über den 2. Platz in der neuen Gewichtsklasse bis 66 kg freuen.
Ebenfalls Yves Brandenstein zog nur im Finale gegen seinen Dauer-Kontrahenten Tim Nebenführ vom JC Petersberg das Nachsehen und wurde somit Hessischer Vizemeister in der 34 kg – Klasse.

Dritte Plätze belegten Albert Burmann (- 40 kg) und Matti Handschug (- 50 kg) und sind damit ebenfalls für die Südwest Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Maintal qualifiziert.

Sonntag ging es für die jüngeren Jahrgänge in der U13 zur Sache. Insgesamt neun Teams aus ganz Hessen gingen bei den Mannschaftmeisterschaften in das Titelrennen. Von Beginn an wollten die Kasseler zeigen, dass sie das beste Team aus Hessen sind. So setzte man gegen die starken Griesheimer mit einem 6:1 – Auftaktsieg ein klares Zeichen.

Im kleinen Derby setzte sich der PSV in Runde zwei gegen die Kampfgemeinschaft Vellmar/Kirchain durch und stand somit im Halbfinale gegen Kim Chi Wiesbaden. Hier wartete ein heißer Titelkandidat auf die Nordhessen. Top eingestellt durch den Trainer Daniel Gleim gingen Grün-Weißen siegessicher auf die Matte. Durch hart umkämpfte Siege von Brandenstein, Nebenführ, Makalatiya, Orozaliev und Quandt wurde der Finaleinzug perfekt gemacht.
Im Kampf um die Goldmedaillen bekam es das Team aus Nordhessen mit der Kampfgemeinschaft HTG Bad Homburg/Judokwai Elz zu tun. Beflügelt durch das spannende Halbfinale setzten sich die Kasseler erneut 5:2 durch und konnten sich am Ende eines aufregenden Tages „Hessenmeister 2019“ nennen.

Eine starke Leistung und nach dem Sieg der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft U14 und dem 5. Platz bei den Deutschen Mannschaftmeisterschaften U14 ein weiterer Beweis für die hervorragende Jugendarbeit beim PSV Grün-Weis Kassel.